Moving News September 2022

Moving Newsletter

Die Darstellung ist fehlerhaft? Diesen Newsletter online anschauen.

header

Hallo Besucher

Die Sommerferien sind vorbei und damit neigt sich auch die Zeit der Festivals, Openairs und Stadtfeste langsam dem Ende entgegen. Zeit also, ein besonderes Sommer-Highlight Revue passieren zu lassen und gleichzeitig den Blick in die Zukunft zu richten.

Fangen wir ausnahmsweise mit der Zukunft an: Wir sind laufend dabei unseren Vermietpark zu modernisieren und für kommende Anforderungen fit zu machen. So haben wir unlängst neue LED-Movingheads bestellt, welche (wie sollte es zur Zeit auch anders sein) aufgrund von Lieferengpässen erst in einigen Wochen geliefert werden können. Eine erste Charge von zehn JB-Lighting P9 erwarten wir aber bereits in den nächsten Tagen.

Ausserdem werden wir demnächst schweizweit exklusiv ein völlig neues Produkt
in unseren Vermietpark aufnehmen, welches es sonst nirgends zu mieten gibt.
Mehr dazu im nächsten Newsletter... ;-)

Und natürlich bauen wir auch unsere Videoabteilung laufend aus, um den Wünschen und Anforderungen unserer Kunden in Punkto Kosteneffizienz, Qualität und Flexibilität gerecht zu werden. Weitere Informationen dazu findest du in einem
separaten Beitrag auf unserer Webseite.

 

Herzliche Gratulation, Joshua Sutter

Joshua Sutter

Joshua Sutter hat 2018 seine Lehre zum Veranstaltungsfachmann EFZ bei uns begonnen und sie diesen Sommer erfolgreich abgeschlossen. Wir gratulieren ihm zur bestandenen Prüfung und freuen uns sehr, dass er sich entschieden hat, bei uns zu bleiben.

In einem kurzen Interview erfährst du mehr über ihn:

weiterlesen

Moving on the Road

Nach einer eher kurzen Vorlaufzeit von knapp zwei Monaten war es am 12.08.22 soweit:
Das erste Lovemobile in unserer knapp 20-jährigen Firmengeschichte ging an der Streeparade in Zürich den Start. Es handelte sich um den Wagen der Hard Music Association, welcher dieses Jahr unter dem Motto "Hardcore Family" stand.
Sowohl für uns als auch für die rund 240 Gäste auf dem 26 m langen Anhänger war es ein Erlebnis der Spitzenklasse, welches wir noch lange in Erinnerung halten werden. Herzlichen Dank für diesen tollen Auftrag!

lovemobile

Und hier noch ein paar spannende Zahlen:

Total 56 Lautsprecher mit einer Gesamtleistung von über 70'000 Watt,
davon unter Anderem:
12 Subwoofer Kling&Freitag Nomos XLC (3 x 18", kardioid)
8 Subwoofer Kling&Freitag SW 215E (2 x 15")
18 Linearray Kling&Freitag Sequenza 5

Amping:
12 Verstärker Hoellstern Delta 14.4 mit 4x 2'600 Watt
(Theoretische Gesamtleistung: knapp 125'000 Watt)

Ausserdem:
Alles in Allem rund 6 Tonnen Material, davon
über 130 m Traversen und mehr als 1 km Kabel.

Hier gehts zum Kurzvideo auf LinkedIn.

Schon gewusst?

Gaffatape

Warum heisst es Gaffa-Tape?

Vor allem in den USA kennt man den Begriff "Duck Tape", der jedoch nichts mit einer Ente zu tun hat, sondern sich auf ein speziell strapzierfähiges Gewebe im Innern des Klebebands bezieht (verwandt mit dem deutschen Wort "Tuch") und eigentlich für die U.S. Armee zum Abdichten von Munitionskisten entwickelt wurde. Schnell merkten die Soldaten, dass man damit alles mögliche wie Gewehre, Jeeps und sogar Flugzeuge wunderbar abdichten kann - so auch lecke Rohrleitung, englisch "Duct" für "Leitung".

Weil man dieses Duck Tape nur schwer ohne Rückstände ablösen kann, entwickelten die Hersteller bald eine Variante mit etwas geringerer Klebekraft, welche vor allem in der Bühnentechnik bald auf grosse Beliebtheit stiess, weil man damit lose Kabel schnell und einfach befestigen konnte. Gerade die "Gaffer" (englische Berufbezeichnung für den Beleuchtungsmeister bei Film und Theater) nutzen dieses Tape gerne und oft, womit nun die Herkunft der Bezeichnung "Gaffer Tape" bzw. "Gaffa Tape" geklärt ist :-)

 

Webseite besuchen Email schreiben Anrufen Instagram besuchen Facebook besuchen Google besuchenLinkedIn besuchen
footer